140 Schülerinnen und Schüler der CHS beteiligen sich am Frühjahrsputz des Flecken

Die Christian-Hülsmeyer-Schule macht ihrem Titel als Umweltschule alle Ehre. Bereits zum wiederholten Mal beteiligte sich die Oberschule am Frühjahrsputz, der jedes Jahr im Flecken Barnstorf stattfindet. Damit folgte sie dem Aufruf von Bürgermeisterin Elke Oelmann, Wegesränder, Wälder und Grünanlagen von Unrat zu befreien.
Bereits am Donnerstag war die Schule mit etwa 140 Jungen und Mädchen aus den Jahrgängen 5 bis 7 am Start. Begleitet von ihren Klassen- beziehungsweise Fachlehrern durchforsteten die Schüler die Umgebung.
Schnell wurde klar, dass sich die Arbeit gelohnt hatte. In zwei Stunden Bücken und Strecken konnten so viele Säcke mit Abfall gefüllt werden, dass die Kapazitäten des Müllcontainers der Schule schnell erschöpft waren. Die Schüler staunten nicht schlecht. was rücksichtslose Bürger so alles am Wegesrand entsorgen. Sie fanden Flaschen, Räder, Tannenbäume und vieles mehr.
Am Ende des Vormittages waren sich die Lehrkräfte sicher, dass die aktive Teilnahme an dieser Aktion zumindest für kurze Zeit bei so manchem Schüler das Bewusstsein für den Schutz der Umwelt gefördert haben dürfte.
Schön wäre es, wenn sich das Engagement auch noch finanziell für die Christian-Hülsmeyer-Schule auszahlt. Die "AbfallWirtschaftsGesellschaft" (AWG) verlost mehrere Geldpreise in Höhe von jeweils 200 Euro unter allen teilnehmenden Organisationen im Landkreis Diepholz.

Weiterlesen: Müllsammelaktion 2017

Sportfest Jg. 5 / 6 - Impressionen

Sportfest56 2016 012Sportfest56 2016 007Sportfest56 2016 025Sportfest56 2016 022Sportfest56 2016 003Sportfest56 2016 031

Weiterlesen: Sportfest Jg. 5 / 6

Gäste aus Pontvallain neun Tage zu Besuch

Schüleraustausch besteht seit 36 Jahren

franzosen2016 01Im Rahmen eines Schüleraustausches hielten sich in den letzten 1 1/2 Wochen vor den Osterferien  insgesamt 23 Jungen und Mädchen aus Pontvallain im Hunte-Flecken auf. Begleitet wurden die jungen Franzosen von ihrer Lehrerinnen Isabelle Bouteiller und Christa Lemoult-Emmler, die übrigens aus Stuhr-Mackenstedt stammt und seit 40 Jahren in Frankreich lebt.
Für ein abwechslungsreiches Programm, das aber auch viel Zeit für private Unternehmungen ließ, sorgten die Französischlehrkräfte Kathrin Lüke, Marina Hämmerling und Claudia Beske. Tagesfahrten nach Bremen und zum Klimahaus Bremerhaven, ein Empfang im Rathaus durch Samtgemeindebürgermeister Jürgen Lübbers sowie die Teilnahme am Unterricht, insbesondere zum Aspekt Umweltbildung, ließen die Zeit wie im Flug vergehen.
Viel Freundschaften wurden geschlossen oder vertieft und manche Träne zum Abschied vergossen. Schulleiter Ulrich Zieske unterstrich die Bedeutung des Austausches gerade im aktuellen politischen Kontext.

Weiterlesen: Franzosenbesuch2016

Fussballer gewinnen Kreispokal

CHS setzt sich in hochkarätigem und spanndenden Turnier durch

fussballmeister 1Am Montag, dem 14.03.2016 fand die 40. Hallenfußball-Kreismeisterschaft der 10. Klassen in Stuhr Brinkum statt. Die Christian-Hülsmeyer-Schule nahm wie fast immer auch daran teil.
In der Vorrunde präsentierten sich unsere Spieler mit  knappen Ergebnissen zwar  als Minimalisten, agierten aber souverän und erreichten ohne ein Gegentor das Viertelfinale. Dort trafen sie auf die Schüler des Gymnasiums Syke, die sie sicher mit 2:0 bezwangen. Die darauf folgende Mannschaft aus Moordeich erwies sich im Halbfinale als eine harte Nuss. Unsere Jungs spielten gut, doch die anderen auch. Die Partie endete zunächst 0:0 unentschieden und konnte erst im Neunmeterschießen für uns entschieden werden.
Im Finale kam es schließlich zu einem Showdown zwischen Barnstorf und Brinkum. Beide Mannschaften zeigten sich hochkarätig und entschlossen. Gleich zu Anfang schoss Brinkum das 1:0, aber wenig später glich schon Barnstorf aus und ging sogar mit 2:1 in Führung. Doch auch diese konnte nicht lange gehalten werden, denn postwendend erfolgte das Anschlusstor der Brinkumer. So blieb es 2:2 bis kurz vor Schluss, als endlich der erlösende Treffer für Barnstorf fiel. Die Schulmannschaft gewann somit nicht nur das Spiel, sondern auch das Turnier und holte den Pokal nach Barnstorf.