Kennenlerntag für 4. Klässler

Am 07. und 08. Februar öffnete die Christian-Hülsmeyer-Schule den 4. Klässlern der umliegenden Schulen die Türen, um die Schule am Kennenlerntag zu besuchen. Im Zuge ihres dreistündigen Besuchs hatten die Grundschüler nicht nur die Möglichkeit die Schule sowie einige Schüler und Lehrer kennenzulernen, sondern sich auch in drei neuen Unterrichtsfächern auszuprobieren.
Während ihres „Unterrichts“ in Technik bzw. Werken bei Frau Tapke-Jost und Herrn Hamade wurden kreative Bilder- und Stiftehalter aus Holz und Draht gefertigt. Im Naturwissenschaftsunterricht erkannten die Schüler, dass Frau Brüggemann und Herr Lohmann gar nicht zaubern können, sondern ihre „Tricks“ mit Naturwissenschaft zu erklären sind. Herr Mießen erklärte dann in Informatik wie ein 3D-Drucker zu programmieren ist und im Handumdrehen wurden anschließend die ersten eigenen Programmierungen vorgenommen. Als Andenken erhielt jeder Schüler einen eigenen Schlüsselanhänger aus dem 3D-Drucker.

In den Pausen stärkten sich die Schüler in der Mensa mit belegten Brötchen, die vom Förderverein gesponsert wurden. Schüler der 8. Klassen begleiteten die Grundschüler während ihres Besuchs, führten sie zu den Fachräumen, standen ihnen bei jeglichen Fragen rund um die Schule zur Seite und unterstützten sie bei Handgriffen im Werk- und Technikunterricht. Zum Abschluss des Besuchs führte eine Gruppe aus dem 5. Jahrgang einen Tanz vor und verabschiedete so die Grundschüler.

Am Ende des Vormittags kehrten alle Schüler mit neuen Eindrücken und einige mit neuen Lieblingsfächern in ihre „alte“ Schule zurück

 


 
 
 

Auszeichnungen

friedenspreis.jpg