Gewaltprävention im Jugendzentrum Barnstorf

praevention 01Wir, die Klasse G6 sind am 6. und 7. Mai 2014 mit Frau Nolte und Frau Kisse zum Gewaltpräventionstraining ins Jugendzentrum Barnstorf gegangen. Dort haben wir etwas über die heutige Gewalt und den Zusammenhalt in der Klasse gelernt.

Am 6. Mai haben wir uns als erstes vorgestellt. Dabei haben wir auch jemand neues kennen gelernt, nämlich Klaus Fritzensmeyer. Er ist Polizist und leitete die Veranstaltung. Danach haben wir das Spiel Eisscholle gespielt. Wir mussten alle zusammen auf mehreren Stühlen stehen. Frau Nolte und Herr Fritzensmeyer haben immer mehr Stühle weggenommen, sodass wir am Ende mit 18 Leuten auf 6 Stühlen standen. Wir mussten miteinander diskutieren und Teamwork beweisen. Doch schließlich haben wir es geschafft.
Außerdem haben wir etwas über die heutigen Straftaten erfahren. Wir haben auch gelernt, dass man niemanden ausschließen soll und wie man sich verhalten soll, wenn man einem betrunkenen Mensch begegnet.

Am Tag 2 haben wir etwas über Vertrauen gelernt. Als erstes haben wir das Spiel Tornado gespielt. Da mussten wir versuchen auf einen anderen Platz zu kommen ohne zu drängeln, schubsen oder sonst etwas Schmerzhaftes zu tun.
Einige von uns haben sich auf einen Tisch gestellt und rückwärts von einem Tisch in unsere Mitschüler fallen gelassen. Es war sehr gewagt und es haben sich nicht alle getraut. Dann haben wir noch das Spiel Zugbrücke gespielt was auch etwas mit Vertrauen und Teamwork zu tun hat. Zum Schluss spielten wir das Elefantenspiel. Nicht kompliziert, hatte aber sehr viel mit Teamwork zu tun. Die Elefantenjäger (5 Leute) mussten die Elefanten auf der Matte fangen ohne das die Füße die Matte berühren. Es war sehr knifflig und man musste sich vorher einen Plan ausdenken.
Das waren unsere 2 Tage im Jugendzentrum. Wir hatten sehr viel Spaß und haben viel neues gelernt.

Annalena Schmidt & Belinda Bari (G6)

praevention 02 praevention 03 praevention 04


 
 
 
header3 breuf.jpg