Lego Mindstorms-Projekt geht in die dritte Runde

Zum dritten Mal stellen sich Schülerinnen und Schüler der Christian-Hülsmeyer-Schule der Herausforderung, in Kooperation mit der Wintershall Holding GmbH eine Industrieanlage zu bauen und zu programmieren.

 

Selbstverständlich handelt es sich bei dieser Anlage um ein Modell, das mithilfe des Lego Mindstorms-Systems realisiert wird. Trotzdem müssen die Schülerinnen und Schüler „richtige“ Programmierarbeit leisten, Arbeitsabläufe analysieren und Programmpläne erstellen – eben alles, was „richtige“ Industrie-Elektroniker auch leisten müssen. Gefordert ist diesmal eine vollautomatische Sortieranlage, die Teile nach drei verschiedenen Farben sortiert und in separate Behälter verbringt und sich bei einem gewissen Füllstand wieder abschaltet.

Entstanden ist dieses Robotik-Projekt in Kooperation mit der Wintershall Holding GmbH bereits vor 3 Jahren. Wurden die Schülerinnen und Schüler der Christian-Hülsmeyer-Schule bei den vorherigen Durchgängen allerdings noch von Auszubildenden der Wintershall, die im Rahmen ihrer Ausbildung die gleiche Aufgabe bereits gestellt bekommen und bearbeitet hatten, begleitet und auch beraten, so müssen sich diesmal die Lehrlinge des ersten Lehrjahres zeitgleich der gleichen Aufgabe stellen und Lösungen entwickeln.