Zweite Auszeichnung zur Umweltschule

Auch internationales Zertifikat erneut verliehen

Umweltschule2013Bereits zum zweiten Mal in Folge wurde die Christian Hülsmeyer Schule mit der Auszeichnung "Umweltschule in Europa / internationale Agenda 21 Schule" und dem internationalen Zertifikat "International Eco-Schools Award Certificate" geehrt.
Am 4. September 2013 fuhr eine Delegation der CHS bestehend aus dem Schulleiter Ulrich Zieske, den Leiterinnen der Umwelt-AG "Die Umwelt-Detektive", Sina Wolter und Dhana Kisse,  sowie Lili Krause und Annalena Kampuis, zwei engagierte Schülerinnen aus der derzeitigen AG, zur Auszeichnungsfeier nach Hannover.
Dort konnten sie sich über weitere Umwelt-Projekte wie den Schulgarten oder den Schulzoo informieren.

Umweltschule2013 aBesonders begeistert waren die Schülerinnen von einem Trimmrad, bei dem man durch die eigene Körperkraft kinetische Energie (Bewegungsenergie) in elektrische Energie umwandeln konnte. Hiermit wurde dann ein Wasserkocher oder Radio betrieben. Auch der unterschiedliche, notwendige Energieaufwand zum Betreiben einer Glühlampe und einer Energiesparlampe konnte dabei haptisch erfahrbar gemacht werden. Ein weiteres Highlight war das Solar-Bobbycar, mit dem Rennen ausgetragen werden können.
Umweltschule2013 bAm Nachmittag erhielten die Christian-Hülsmeyer-Schule von der Fachberaterin für nachhaltige Entwicklung Ursula von der Heyde die beiden Auszeichnungen für den Projektzeitraum 2011-2013. Die Laudatorin lobte den ausführlichen Bericht der CHS und ihre vielfältigen Projekte zum Thema Energie und Müll.

Auszeichnung Umweltschule