Juniorwahl

Schüler simulieren Niedersachsenwahl

juniorwahl_316. Januar 7.40 Uhr, das Wahllokal ist geöffnet. An der Christian-Hülsmeyer-Schule findet die Juniorwahl statt.
Parallel zu den Landtagswahlen in Niedersachsen am 20. Januar sollen Schülerinnen und Schüler an 350 Schulen in Niedersachsen praktische Demokratie erleben. In den Tagen davor haben die Jugendlichen einen Wahlvorstand gebildet, Wählerverzeichnisse  erstellt, Wahlbenachrichtigungen geschrieben und an die Wahlberechtigten verteilt. Am Wahltag selbst haben Wahlhelfer im Wahllokal, das mit Wahlkabinen und einer versiegelten Urne ausgestattet worden ist, die Stimmabgabe beaufsichtigt.
Beteiligt sind die 9. Und 10. Klassen. Vorbereitet wurde die Juniorwahl im Politikunterricht.

juniorwahl_1

juniorwahl_2

 

 

 

 

 

 Das Ergebnis:

Die Wahlbeteiligung liegt bei  85 Prozent.   Rot-Grün kommt auf 32,6 Prozent, Schwarz-Gelb auf 26,5 Prozent. Viele Stimmen mehr als bei der richtigen Landtagswahl haben die Piraten mit fast 20 Prozent erhalten.   Im Vergleich dazu das Ergebnis aller Schulklassen in Niedersachsen, die an der Juniorwahl teilgenommen haben:
Rot-Grün  48,9  Prozent, Schwarz - Gelb 25,5 Prozent, Piraten  13,1 Prozent.  

 
 
 
ohnerassismus.jpg