Englandfahrt 2015 - It's good to be back

In der Regel kommen die Schüler pünktlich, aber noch schlaftrunken zum vereinbarten Termin und Uhrzeit zum Treffpunkt – Schulparkplatz CHS Barnstorf. Darauf folgt das immer gleiche, dennoch effektive Checklisten abhaken: sind alle Schüler da, hat jeder seinen Personalausweis am Körper,…!?!? Schließlich die Verabschiedung und der Bus rollt los.England2015 03
Sobald man im Bus sitzt erfolgt auch hier „the same procedure as every year“: alle anschnallen, Autobahnen in Deutschland, Niederlande, Belgien und Frankreich werden abgefahren, zwischendurch eine Pause. Ist Calais endlich erreicht, weiß jeder, bald haben wir es geschafft, nur noch die Fähre, toller Ausblick auf die Kreidefelsen von Dover, dann ein bisschen mehr Bus und schon sind wir da – in Hastings an der Falaise Road. Dort angekommen, dank unserem Busfahrer Ringo wieder überpünktlich, haben wir noch Zeit uns die Beine am nahegelegenen Strand zu vertreten. Schließlich der „gefürchtete“ Augenblick – Viven von Senlac Tours begrüßt uns mit ein paar weiteren Informationen über die Engländer und verabschiedet uns in die noch unbekannten Gastfamilien.

Montag, 29.06.2015 – Anna, Lona & Nele, R10a
Nachdem wir bei unseren Gastfamilien gefrühstückt hatten, ging es um 8 Uhr mit dem Bus nach London. Die Fahrt dauerte ca. 2 Stunden. Bevor es in die Stadt ging, legten wir für 45 Minuten eine Pause im Thamse Barrier Park ein und aßen dort unsere Lunchpakete. Danach fuhren wir ins London Innere. Von dort aus begann die Stadtrundfahrt. Ringo, unser Busfahrer, erzählte uns etwas über sehr wichtige und bekannte Sehenswürdigkeiten, wie z.B. die Scherbe. Das Hochhaus ist 310m hoch und war vor ein paar Jahren das höchste Gebäude Europas. In der Scherbe befinden sich Hotels, Restaurants, Büros und Luxuswohnungen. Danach ging es für uns zu Fuß weiter. Wir sind durch den Hyde Park zum Kensington Palace gegangen. Dort haben wir uns in 2 Gruppen aufgeteilt und den Palast von innen angeguckt. Es gab 4 Abteilungen. Einmal „The Queens State Apartment“ (Räume der Köningin), dann „The Kings State Apartment“ (Räume des Königs), dann „Victoria Revealed“ ( das Leben der Köningin Viktoria) und als letztes „Fashion Rules“ (eine Reihe von Kleidern, die früher getragen wurden). Nach der Besichtigung hatten wir noch viel Freizeit. Deswegen sind mit der U-Bahn in eine Einkaufsstraße gefahren. Dort hatten wir noch ein paar Stunden Zeit und durften etwas Essen oder shoppen/einkaufen gehen. Nach einem sehr warmen und schönen Tag waren wir pünktlich um 21 Uhr wieder bei unseren Gastfamilien zu Hause.

Dienstag, 30.06.2015 – Leah, H10h und Nadja, R10h
Am Dienstag erkundigten wir, wie schon angekündigt, bei strahlendem Sonnenschein Beachy Head mit Wanderung an der Steilküste. Sonnenbrand war, auch mit regelmäßig eincremen, bei manchen nicht zu vermeiden. Nachdem wir eine gute Strecke an der Küste entlang gingen, die schöne grüne Landschaft genießen konnten, zwischendurch für ein gemeinsames Picknick Pause machten und dann zum Strand gelangten, fuhren wir nach ca. 3 Stunden mit dem Bus zurück nach Hastings. Dort konnten wir eine Englische Teestunde mit Lady Rebecca durchführen, die zum Schluss mit ein oder zwei Tänzchen erfolgreich beendet wurde. Danach fing unsere Stadtrallye in Hastings an. Für die hatten wir einige Stunden Zeit. Abends fuhren wir in Hastings zu den Pick Up Points (unsere Bushaltestellen), damit jeder pünktlich um 18.00 zum Abendessen bei den Gastfamilien war. Damit war unser offizieller Tag beendet.

England2015 04Mittwoch, 01.07.2015 – Alina R9a
Um 8 Uhr machten wir uns auf den Weg zu unserem 2. Londontag, dieses Mal nach Greenwich, um eine Bootsfahrt über die Themse zu machen. Zuerst legten wir einen Zwischenstopp in einem Park hinter dem Royal Observatory ein, um ein Picknick zu machen. Während der Bootsfahrt konnten wir viele Sehenswürdigkeiten von der Wasserseite sehen: Tower Bridge und Tower, die Scherbe, das Walky Talky, die Käsereibe, Big Ben (eigentlich Elisabeth Tower), London Eye u.v.m. Nach der Bootsfahrt war eigentlich geplant in die Londoner Dungeon zu gehen, doch bei 37 Grad hatten die meisten nicht wirklich viel Lust dazu, also entschieden wir uns demokratisch dafür lieber mehr Freizeit zu haben. Am Abend kamen alle wieder erschöpft von der Wärme wieder bei den Gastfamilien an.

Donnerstag, 02.07.2015 – Melina und Jessica R10g
An unserem letzten Tag in England sind wir um 9.00 Uhr morgens aufgebrochen mit Leeds Castle und Battle Abbey als Ziele. Jedoch erreichten wir den Platz erst um 13.00 Uhr, da wir im Stau standen. In Leeds Castle haben wir vier verschiedene Bereiche besichtigt: das Schloss, das Hundehalsband-Museum, einen Park mit einem Irrgarten sowie eine Grotte mit Ritterreich. Zum Schluss durften wir noch eine Falkenshow begutachten, bei der uns unterschiedliche Falkenarten vorgestellt wurden. Um 15 Uhr haben wir uns wieder auf den Heimweg gemacht. Leider konnten wir aufgrund des Staus das Battle Abbey nicht mehr besuchen, weswegen wir gegen 17 Uhr in Hastings ankamen und dort noch eine Stunde frei hatten (Last-Minute-Shopping oder Fish’n Chips) bis es zurück in die Gastfamilien ging.


 
 
 

Auszeichnungen

FOKUS_Berlin01.jpg