Was kommt nach der Grundschule ? OS ade ...!?

Mit Beginn des neuen Schuljahres findet eine große Veränderung in der Schulstruktur des Landes Niedersachsen statt. Die Orientierungsstufe wird abgeschafft, Haupt- Realschule und Gymnasium beginnnen in Klasse 5, das Abitur wird  bereits nach Klasse 12 vergeben.
Die Wechsel zwischen den Schulformen werden erleichtert.

Bei guten Schulleistungen besteht ein Anspruch auf Schulformwechsel.
Der Übergang von der Realschule zum Gymnasium ist während der Jahrgänge 5-9 nur Schülern möglich, die Französisch  als Wahlpflichtkurs gewählt haben. Nach der 10. Klasse ist ein Wechsel in die 3-jährige Oberstufe des Gymnasiums (Kl.10-12) auch ohne Französisch bei einem entsprechenden Zensurenprofil möglich. 

Kultusministerium stellt Ausleihverfahren für Lehrmittel vor

"Ab dem Schuljahr 2004/2005 werden alle öffentlichen Schulen in Niedersachsen ihren Schülerinnen und Schülern anbieten, auf freiwilliger Basis die benötigten Schulbücher und sonstigen Lernmittel gegen Entgelt auszuleihen", teilte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute  in Hannover mit. "Innerhalb eines Rahmens um etwa ein Drittel des Anschaffungspreises legen die Schulen die Höhe der Schulbuchmiete selbst fest. Sie verwalten die Einnahmen über ein schuleigenes Konto und finanzieren daraus Neuanschaffungen und die Kosten des Ausleihverfahrens", so Busemann. 

 
 
 

Auszeichnungen

CHS Barnstorf Umweltschule 2013-15.jpg