Über Chancen und Risiken des Internet

Am 27.01.2010 öffentliche Veranstaltung in der Christian-Hülsmeyer- Schule

Chancen und Risiken von Internet + Co . Was können Eltern und Pädagogen tun, um Kinder und Jugendliche im „Dschungel“ der Neuen Medien zu unterstützen? Das ist ein Thema, das heute Eltern und Lehrkräfte immer stärker beschäftigt. Die öffentliche Veranstaltung am Mittwoch, 27. Januar, um 19.30 Uhr in der Aula der Christian-Hülsmeyer-Schule widmet sich dem aktuellen Thema Medienkompetenz.

Die Art der Mediennutzung der Kinder sorgt in Familien und Schulen früher oder später für Gesprächsstoff und nicht selten auch für Konflikte. Spätestens dann ist es für Eltern wichtig, konkrete und praxisnahe Tipps und Informationen zu erhalten.

Praktisches Wissen zu Chancen und Gefahren der neuen Medien bietet Referent Matthias Wolter, der vielen schon als Trainer von Selbstbehauptungskursen für Kinder und Eltern bekannt sein dürfte. In seinem Vortrag wird Matthias Wolter auf folgende Themen eingehen: Mediale Verwahrlosung, Aussagen der Wissenschaft, Normen und Wertebildung durch/im Internet?, strafrechtlich relevante Aspekte.

Es wird in einer „normalen“ und auch für Laien verständlichen Sprache erklärt, womit und warum sich Kinder und Jugendliche so intensiv mit Chatten, Spielen und Bloggen beschäftigen und was Eltern und Pädagogen tun können oder unterlassen sollten.

Matthias Wolter ist Diplom-Sozialpädagoge und Trainer des Instituts für Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Konflikttraining (I-GSK).

Eingeladen sind Eltern, Großeltern, Pädagogen und Betreuungskräfte, Politiker und alle Interessierten. Sie sollen an diesem Abend informiert, sensibilisiert und aktiviert werden. Es besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Veranstalter ist die Christian-Hülsmeyer- Schule mit Unterstützung des Familienund Kinderservicebüros der Samtgemeinde Barnstorf. Die Buchhandlung Seitenwind wird mit einem Büchertisch bereits ab 19 Uhr vertreten sein.


 
 
 
vernetzte-erde.jpg