25 Jahre Schulleiter in Barnstorf

Samtgemeindebürgermeister Jürgen Lübbers gratuliert Ulrich Zieske

Im August 1991 übernahm Ulrich Zieske die Leitung der Haupt- und Realschule mit Orientierungsstufe Barnstorf. Der damals zweitjüngste im Kollegium hat zwischenzeitlich das andere Ende der Alterspyramide erreicht und ist heute Chef eines Kollegiums mit einem Altersdurchschnitt unter 35 Jahren. In seiner Amtszeit wurde die Schule komplett saniert und um einen großen Gebäudeabschnitt erweitert. Die pädagogische Ausrichtung wurde kontinuierlich weiterentwickelt und den gesellschaftlichen Veränderungen angepasst. Vielfältige Auszeichnungen der Schule und die Ergebnisse der Schulinspektion belegten immer wieder den hohen Qualitätsstandard des Barnstorfer Schulzentrums. Die heutige Oberschule mit Gymnasialzweig als teilgebundene Ganztagsschule sichert der Samtgemeinde eine wichtige Standortqualität. Daher überraschte Samtgemeindebürgermeister Jürgen Lübbers den Schulleiter mit einem Blumenstrauß und bedankte sich im Namen der Kommune für dessen Engagement. Er bedauerte, dass Ulrich Zieske angekündigt hat, im kommenden Sommer 64-jährig in den Ruhestand zu treten.

Nächstenliebe ganz praktisch: Schüler packen Weihnachtsgeschenke für Kinder in Not

SchukartonDie Weihnachtszeit ist die Zeit der Nächstenliebe! Zum 15.11. dieses Jahres setzten die Schüler der Christian Hülsmeyer Schule Barnstorf diesen Satz in die Tat um: Mehrere Kinder und Jugendliche aus den Klassen 5 bis 10 widmeten sich mit ihren Lehrerinnen und Lehrern dem Projekt „Weihnachten im Schuhkarton“ und füllten alleine oder auch in Gruppen zahlreiche hübsch verpackte Kartons mit tollen Präsenten wie leckerer Schokolade, warmer Kleidung, schönem Spielzeug, sinnvollen Hygieneartikeln, praktischen Schreibwaren u.v.m.

Weiterlesen: Weihnachten im Schuhkarton

Geschwindigkeitsmessung der Umwelt-Detektive an der CHS

RadarmessungSchon seit langem beobachteten die Schülerinnen und Schüler der Umwelt-AG, dass die Autos an der CHS sehr schnell fahren. Doch nun wollten sie es einmal genauer wissen und organisierten mit ihren Lehrerinnen Fr. Kisse und Fr. Wolter eine "Blitzaktion" mit der Polizei Diepholz. Am 09.09.2013 fand diese statt, bei der die Geschwindigkeit der vorbeifahrenden Autos mit einer Laser-Pistole gemessen wurde. Alle Beteiligten waren erstaunt darüber, dass die Geschwindigkeitsüberschreitung in vielen Fällen mehr als 12-15 km/h betrug. Zwei Verkehrsteilnehmer wurden sogar mit 72km/h und 74km/h in der 50er-Zone gemessen.
Nachdem die Autofahrer von den Polizisten herausgewinkt wurden, begann die eigentliche Aufgabe der Schülerinnen und Schüler: Sie befragten die Verkehrsteilnehmer nach ihren Gründen für das schnelle Fahren, die dieses meistens mit "Zeitnot" entschuldigten, jedoch Besserung versprachen. Es war ihnen sichtlich unangenehm von den Jugendlichen befragt sowie belehrt zu werden und waren heilfroh, dass die meisten heute mit einem blauen Auge davonkamen und keine Geldstrafe bezahlen mussten.

Muuvit! bewegte auch die 6. Klassen

Muuvit bedeutet, durch gesunde Bewegung in den Pausen, im Unterricht und in der Freizeit Kilometer zu sammeln, mit denen die Teilnehmer gemeinsam virtuell durch Europa reisen.

In diesem Durchgang waren die Schülerinnen und Schüler aber nicht alleine die Akteure. Auch ihre Klassenlehrer Herr Lohmann (R6h), Frau Scissek (R6g), Frau Wessels (H6g) und Frau Busch (R6a) unterstützten das Projekt, indem auch sie sich über die eigene Bewegung mehr Gedanken machten.

Weiterlesen: Muuvit! bewegte auch die 6....