Ehrung (16.06.2017 - Entlassfeier)

98 Schülerinnen und Schüler besuchten im Schuljahr 2016/2017 unsere 5 Abschlussklassen (1x HS 9, 1x HS 10, 2x RS 10, 1 x GY 10).
13 Hauptschüler des 9. Jahrganges wollen sich heute noch nicht von uns trennen. Sie haben sich für ein freiwilliges 10. Schuljahr angemeldet und gehen weiter in unsere Schule.
4 Schülerinnen oder Schüler versuchen durch ein freiwilliges Wiederholen einen höherwertigen Abschluss zu erreichen.
Also verabschieden wir heute aus den Abschlussklassen 20 Haupt-, 46 Realschüler und 15 Gymnasiasten.
1 Schüler, der erst kurze Zeit in Deutschland lebt, wechselt ohne Abschluss in die Berufsschule.

Von den übrigen 19 Entlassschülern der Hauptschule erhalten:

Am Ende der Klasse 9:

3 einen HS – Abschluss

Am Ende der Klasse 10:

6 Sekundarabschluss I – Hauptschule
10 Sekundarabschluss I – Realschule


d.h. 62,5% unserer Hauptschulabgänger aus Klasse 10 haben einen Realschulabschluss geschafft.
65% unserer Hauptschulabgänger aus 9 und 10 haben eine Lehrstelle und beginnen eine berufliche Ausbildung.
Dies widerlegt zum einen den vorurteilsgesteuerten schlechten Ruf dieser Schulform und ist zum anderen ein weiteres Indiz der Qualität unseres sehr umfassenden Berufsorientierungskonzeptes, für das wir in Deutschlands größtem Schulwettbewerb „Starke Schule“ durch Kultusministerin Frauke Heiligenstadt im Frühjahr zur zweitbesten Schule Niedersachsens ausgezeichnet wurden.
Das beste Zeugnis der Hauptschule Barnstorf erhält

Jenny Schütte.

Die 46 Realschüler verabschieden wir mit folgenden Profilen:

2 HS – Abschluss
1 Sekundarabschluss I - Hauptschule
28 Sekundarabschluss I - Realschule
15 Erweiterter Sekundarabschluss I

d.h. 33% unserer Realschüler haben die Berechtigung erworben, im kommenden Schuljahr in die Oberstufe eines Gymnasiums zu wechseln. Diese Quote ist deutlich niedriger als in früheren Jahren, was sicherlich auch auf das erstmalige parallele Gymnasialangebot in Barnstorf zurückzuführen ist.
Tatsächlich werden 9 unserer Realschülerinnen und Schüler in wenigen Wochen ein Gymnasium besuchen, 17 haben eine Lehrstelle, 17 wollen sich an Fachoberschulen oder Berufsfachschulen weiter qualifizieren und 3 Schülerinnen engagieren sich außerhalb von Lehre oder Schule, z.B. in einem freiwilligen sozialen Jahr.
Das beste Realschulzeugnis erhält Jamie Lee Jane Meyer mit einem Schnitt von 2,1.
Diese Leistung verdient besondere Anerkennung.

Erstmals verabschieden wir heute Schülerinnen und Schüler aus dem Gymnasialzweig. Die Klasse G10 ist in vielfacher Hinsicht einzigartig. Rein formal wird es die erste und zugleich letzte Barnstorfer Klasse, die den 8-jährigen Gymnasialweg zum Abitur einschlagen musste. Das heißt die Schülerinnen und Schüler haben bereits die Eingangsstufe der Oberstufe in Barnstorf durchlaufen und sind bis auf eine Ausnahme alle in die 2 jährige Qualifizierungsphase der Oberstufe versetzt worden.
Die Klasse war aber auch in ihrem schulischen Engagement außergewöhnlich. Zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Dorit Schierholz wurden zahlreiche Aktionen aus den Bereichen Friedenserziehung, Fairer Handel oder Heimatforschung initiiert, durchgeführt und sogar publiziert. Die Buchpräsentation „Versäumtes wird nachgeholt“ zu den Spuren des Nationalsozialismus in Barnstorf am letzten Montag im Rathaussaal wird noch lange Zeit Spuren dieser Lerngruppe in unserem Ort hinterlassen.
60 % der Schülerinnen und Schüler werden den Weg zum Abitur nun an anderen Schulen fortsetzen, 20% wechseln in Fachoberschulen o.Ä., 20% beginnen eine Lehre.
Das beste Zeugnis des Gymnasiums erhält Jonas Kröger mit einem Notendurchschnitt von 1,7.

Wir wollen heute auch herausragende fachliche Leistungen honorieren:
Im musischen Bereich hat unsere Schule einige Talente. Zwei Realschülerinnen haben fast über die ihre gesamte Schulzeit an zahllosen Schulveranstaltungen aktiv mitgewirkt und zum Gelingen beigetragen. Dieses besondere musikalische Engagement wollen wir honorieren:
Lena Fuchs, Sabrina Meyer.

Schließlich ist es uns eine besondere Freude einen Schüler auszuzeichnen, der sich verantwortungsvoll und vorbildlich im sozialen Verhalten gezeigt hat: Interessenvertretung der Schülerschaft, Geschäftsleitung einer Schülerfirma und Außenvertretung der Schülerschaft bei öffentlichen Veranstaltungen sind einige Stichworte. Tim Strümpler.

Wir wünschen allen Entlassschülern für die Zukunft Glück und Erfolg, die Fähigkeit zu „positivem Denken“, aber auch den Mut, die eigene Welt selbst aktiv zu gestalten und mit offenen Augen Fehlentwicklungen in unserem Umfeld zu erkennen und diesen couragiert entgegenzutreten.

Abschluss 2017

 

Die DVD der Abschlussfeier am 17.06.2016 ist fertig.

Sie kann Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellt werden.

 

Abschlussklassen 2017

 

Hauptschule H10

 

 

Realschule 10a

 

Realschule 10b

 

Gymnasium 10

 

 

Abschluss 2017

 
 
 

Auszeichnungen

vernetzte-erde.jpg