Willkommen

auf der neuen Internetpräsentation der

Christian-Hülsmeyer-Schule

Oberschule mit gymnasialem Zweig

der Samtgemeinde Barnstorf

 

Zur Zeit gestalten wir unsere Internetseite neu, wir bitten um Ihr Verständnis. 

 

 

 

Diepholzer Kreiszeitung 29.09.2006
Blicke auf den Stundenplan der Christian-Hülsmeyer-Schule Barnstorf
Teil 13:

Afrika-AG

BARNSTORF (rr)
Elefanten, Giraffen, ein Gepard im Baum - dahinter die Silhouette einer Großstadt; die Skizze des Kontinentes mit einer Frau in Landestracht, Frauen, die Krüge und Körbe auf den Köpfen tragen; Masken und Palmen. Afrika ist mit Klischees behaftet und hat doch so viel mehr zu bieten. Das zeigt bis zum Dezember eine Ausstellung mit Kinderbildern im Barnstorfer Welthaus an der Bahnhofstraße. Die von terre des hommes initiierte Ausstellung war ein willkommener Anlass für die "Afrika AG" der Christian-Hülsmeyer-Schule, ihren frei gewählten Themenkreis noch intensiver zu beleuchten.
f13-1k Bereits zweimal hatten sich die Mädchen im Alter zwischen zehn und zwölf Jahren im "cafe afrika", einem von der UN ausgezeichnetes Dekade-Projekt "Bildung für nachhaltige Entwicklung", getroffen. Geleitet wird dieser außerschulische Lernort von Manuela Tenberge, die selbst im Senegal gelebt hat. Persönliche Erfahrungen aus ihrer Zeit in Ghana konnte wiederum Sophia-Marie Bömer in die Gesprächsrunde einbringen. Vor der Ausstellungs-Eröffnung erhielt die "Afrika AG" nun Besuch von David Hosni und Dorothee Wilms von terre des hommes Osnabrück. Sie gestalteten den nachmittäglichen Unterricht zum Thema Kinderalltag in afrikanischen Ländern. Dabei ging es vor allem um die Problematik der Straßenkinder. Einfühlsam wurden Alltagssituationen besprochen und die Barnstorfer Schülerinnen waren erstaunt, welch krasse Unterschiede zu ihrem eigenen Leben bestehen.

f13-2k

Dann ging es in die Ausstellung im Welthaus an der Bahnhofstraße, die dort von allen Interessierten täglich von 9 bis 17 Uhr besucht werden kann, Hintergrund: Die Hamburger Arbeitsgruppe des Kinderhilfswerks terre des hommes, eine von 110 im Bundesgebiet, hatte einen Mal Wettbewerb ausgeschrieben, an dem sich 800 Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland beteiligten. Die Jury unter Vorsitz der Ex-Tagesschausprecherin Dagmar Berghoff krönte 35 Bilder mit Preisen. Eine Auswahl der Bilder kam nun über Pinneberg und eine renommierte Hamburger Galerie in den Hunteflecken und wird anschließend im Harburger Rathaus gezeigt. Voraussichtlich im Dezember erscheinen fünf Motive als Postkartenserie, die zugunsten von terre des hommes (weitere Infos über: www.tdh.de) verkauft wird. Die "Bilder von Afrika" zeigen nicht nur die Tierwelt, sondern auch Menschen, Situationen und Landschaften. Neben der Fröhlichkeit spielender Kinder wird auch Melancholie vermittelt. Jedes Bild beschäftigt sich auf eine andere Weise mit Afrika. Das hat eben so viel zu bieten, dass sich ihm an der Barnstorfer Hülsmeyer-Schule eine eigene AG widmet...

 
 
 
nbeb.jpg