Willkommen

auf der neuen Internetpräsentation der

Christian-Hülsmeyer-Schule

Oberschule mit gymnasialem Zweig

der Samtgemeinde Barnstorf

 

Zur Zeit gestalten wir unsere Internetseite neu, wir bitten um Ihr Verständnis. 

 

 

 

3. Preis beim Landeswettbewerb gewonnen 

religion2009

Die erfolgreichen Schülerinnen und Schüler im Dom zu Verden mit ihrer Lehrerin Dorit Schierholz (ganz rechts)

Heimat suchen - Heimat finden

Schüler der Christian-Hülsmeyer-Schule nehmen erfolgreich am Wettbewerb "Bibel heute - Heimat 2.0" teil

Barnstorf (dcs) Die heutige Zeit ist gekennzeichnet durch ein großes Angebot an Orientierungsmöglichkeiten.
Glauben und Familie haben an Bedeutung im Alltag von Jugendlichen verloren, was häufig zu Orientierungslosigkeit und einem Gefühl von Heimatlosigkeit führt.
"Heimat - was ist das, wo ist das und was hat der Glaube damit zu tun?" Mit diesen Fragen haben sich in Niedersachsen rund 2000 Schüler mit insgesamt 189 Beiträgen zum Wettbewerb "Bibel heute - Heimat 2.0" teilgenommen.
Die R8g der Christian-Hülsmeyer-Schule durfte sich über den dritten Platz freuen.

Der Wettbewerb wird in jedem Jahr in einem anderen Bundesland und zu einem anderen Thema durchgeführt. Die Schüler der Christian-Hülsmeyer-Schule konnten mit ihrem Thema "Heimat suchen - Paulus" die Jury überzeugen. Die Jugendlichen der Klasse setzten sich in ihrem Projekt mit ihrer eigenen Heimat Barnstorf und der Lebensgeschichte des Paulus in vielfältiger Weise auseinander.
"Der hier ausgezeichnete Beitrag zeigt Orte des Lebensumfeldes der Jugendlichen, in denen sich symbolhaft Elemente des Lebens von Paulus verorten.", heißt es in der Erklärung der Jury.
Die Schüler präsentierten ihre Ergebnisse durch verschiedene Medien, vom Aufsatz über ein Plakat bis hin zur Powerpoint-Präsentation, die die Jury besonders überzeugte.
Am 19. Juni im Dom zu Verden wurden die besten Beiträge geehrt. Nach einer Ausstellung der verschiedenen Gruppen- und Klassenergebnisse in den unterschiedlichen Altersstufen, kam es zur Preisvergabe. Diese nahm Dr. Wischnowsky vor. Rundfunkmoderator Tobias Glawion führte durch die Veranstaltung, bei der die hochkarätige Jury und Laudatoren wie Staatssekretär Bern Althusmann, Weihbischof Dr. Schwertfeger, Landesbischof Prof. Dr. Weber, der Vorsitzende der Stiftung Bibel und Kultur Manfred Kock teilnahmen. Der Gospelchor mit Schülerinnen und Schülern des Domgymnasiums Verden hat die Gäste musikalisch durch die Veranstaltung begleitet.
Die Jury legte bei ihrer Auswahl besonderen Wert darauf, dass die Beiträge die biblischen Geschichten authentisch auf die Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler übertragen werden konnten. Die Verknüpfung von christlichen Themen mit der eigenen Lebens- und Erfahrungswelt der Schüler und deren Fragen nach Heimat wurde in den 189 Beiträgen ganz unterschiedlich thematisiert und präsentiert, als Spiel, Leporello, textiles Bild, Plakatserie, Fotostory oder Quizshow.


 
 
 
header6 frieden.jpg