Willkommen

auf der neuen Internetpräsentation der

Christian-Hülsmeyer-Schule

Oberschule mit gymnasialem Zweig

der Samtgemeinde Barnstorf

 

Zur Zeit gestalten wir unsere Internetseite neu, wir bitten um Ihr Verständnis. 

 

 

 

Niedersächsischen Schulschach-Mannschaftswettbewerb ausgerichtet

In wenigen Sportarten kann es einer Schulmannschaft so rasch gelingen, an einer großen Meisterschaft teilzunehmen, wie im Schach. Die Schach-AG der Barnstorfer Christian-Hülsmeyer-Schule trainiert gerade einmal seit einem halben Jahr und nutzte die Gelegenheit, sich den Konkurrenten im Niedersächsischen Schulschachmannschaftswettbewerb 2007/ 2008 zu stellen. Es gab viele Bewerber, und so lohnte es sich, im Landkreis Diepholz eine eigene Vorrunde auszutragen. Elf Mannschaften mit insgesamt 46 jungen Schachspielern und ihren Betreuern trafen sich in Barnstorf, darunter auch die Spieler der Ganztagsschule Syke, die von einer der besten deutschen Schachspielerinnen, der Großmeisterin Vera Jürgens, trainiert werden.
Die Barnstorfer als Gastgeber traten mit nicht weniger als drei Mannschaften an, durften sich allerdings nicht mehr als eine Außenseiterchance ausrechnen.
Daher war der zwischenzeitliche zweite Platz für Barnstorf l schon eine Überraschung.
Letztlich aber setzte sich die größere Erfahrung der Mannschaften der Realschule Syke und der Herderschule aus Bückeburg durch, die in dieser Reihenfolge das Turnier gewannen und unter großem Beifall ihre Urkunden entgegennahmen, überreicht vom Rektor der Hülsmeyer-Schule, Ulrich Zieske, der auch die Gelegenheit nutzte, seinen Schülern während des Turniers mit Interesse über die Schulter zu schauen.

Foto

Barnstorf l mit Kevin Varnhorn, Lorjs Uhlenberg, Danny Maul und Frederic Koppe (in der Reihenfolge ihrer Einzelleistungen) errang einen sehr respektablen sechsten Rang, Barnstorf 2 wurde leider vom Pech verfolgt - ein Spieler erkrankte, und das warf die Mannschaft chancenlos zurück.
Großes Interesse fand das Turnier bei vielen Barnstorfer Schülern und sogar einigen Eltern, die als Zuschauer das Fassungsvermögen des Spielsaales an seine Grenzen brachten.
Das lässt auf viele Teilnehmer für das in naher Zukunft geplante Schachturnier an der Hülsmeyer-Schule hoffen.
In der Mittagspause sorgte eine Pizza, frisch aus dem Ofen, zubereitet von den sachkundigen Händen Dorothea Lettmanns und gestiftet von der Schachgesellschaft Barnstorf, für neue Motivation und einen kulinarischen Dank an die Gäste für ihre Anreise.

Quelle: Text und Foto Diepholzer Kreiszeitung 30.01.2008


 
 
 
friedenspreis.jpg